Ernährungshelden

„Was auch immer Vater einer Krankheit ist, Mutter ist mit Sicherheit eine falsche Ernährung.“
(Hippokrates von Kos, ca. 430-370 v. Chr.)

Beschäftigen Sie auch
Fragen wie:

  • Gibt es eigentlich gesunde Ernährung?

  • Was soll ich denn nun essen?

  • Wie oft soll ich essen?

  • Ist intermittierendes Fasten sinnvoll?

  • Wie soll ich gute Ernährung mit wenig Zeit vereinbaren?

  • Muss ich viel Geld für Nahrung ausgeben?

  • Wie bleibe ich sozial kompatibel, wenn ich mich anders ernähre und was mache ich bei Einladungen, im Restaurant und in der Kantine?

Sie ahnen es vielleicht, um Gesundheit wiederherzustellen oder zu verbessern ist es notwendig, die eigene Ernährung genau unter die Lupe zu nehmen. Nahrung kann uns krankmachen und unser Immunsystem schwächen. Und sie kann Medizin sein, wenn wir es richtig anstellen.

Auf jeden Fall darf Ernährung
Genuss bleiben oder sollte zum
Genuss werden!

A-ha Momente

Anhand einer ausführlichen Anamnese klären wir, wie Ihre Ernährungsgewohnheiten aussehen und welche Symptome und Beschwerden in Zusammenhang damit stehen können.

Sie lernen wie manche Nahrungsmittel, z.B. Stoffe im Getreide und in Hülsenfrüchten, verschiedene Unverträglichkeiten oder Allergien verstärken und auslösen können. Wie Fette und Öle sich entzündungshemmend oder -fördernd auswirken und auf welche Weise Sie mit Nahrung die Darmgesundheit bessern können und damit Ihr Immunsystem unterstützen.

Gemeinsam finden wir heraus, welche Form der Ernährung für Sie sinnvoll sein kann. Ich unterstütze Sie bei der Umsetzung.

Die A-ha Momente und das Verstehen der Zusammenhänge zwischen Beschwerden und Ernährung macht das Verändern von Gewohnheiten viel leichter. Und: der kleinste Schritt macht die größte Veränderung.

Auf den Weg gemacht haben Sie sich schon
und wollen Licht ins Dunkel bringen.

Wunderbar, hier sind Sie richtig.